Der heilige Pümpel

Die zwei Gestalten standen plötzlich im Hausflur vor mir, als ich den Müll runterbringen wollte. Den Blick gesenkt machten sie den Eindruck, als wollten sie etwas sagen. Also bleibe ich stehen und sah sie erwartungsvoll an. Es dauerte einige Zeit, bis der Größere von den beiden das Wort ergriff. „Wir …

Kullernde Worte

Manchmal kullern einem von irgendwoher vergessene Worte ins Gedächtnis. Dann sitzen sie auf einmal da, strahlen einen an und man wird sie nicht wieder los. Jetzt gerade sitzt „Professor Habakuk Tibatong“ bei mir und klingt recht hübsch. Gestern beehrte mich übrigens „Bonobo“, klang auch recht hübsch. Warum mir vor kurzem …

Der Pistolero und das Bein der Schwiegermutter

Ich hatte ihn lange nicht gesehen. Es war eine zufällige Begegnung auf der Straße. Sein kantiges Gesicht, immer noch umrahmt von einem Schnauzbart runter bis zum Kinn, die  Sonnenbrille verspiegelt – muss ja. Oben ein Lederblouson, unten eine weiße Jeans so eng, dass das Gemächt vorne Schatten wirft. Zumindest was …