Fotos Kuba – Der Rest ist auch ganz schön

Da sind noch ein paar Fotos übrig. Ich tu die mal hier rein. Ein bisschen Vinales, ein bisschen Cienfuegos, ein bisschen Guyanara Nationalpark, ein bisschen Remedios, ein bisschen dies und das halt. Ein bisschen zu schade, um sie auf der Festplatte verstauben zu lassen. Ein bisschen wenig Zeit, um jetzt mehr zu schreiben, zu sortieren und aufzubereiten….

Mehr Kuba Fotos unter:

Havana – Keine ist wie sie

Trinidad – Domino mit alten Damen

Trinidad – Tanzt kleine Kubaner

5 Comments

  1. Frank

    Wirklich klasse Fotos. Die Farben, die Lichtstimmung. Warst Du auf eigene Faust dort unterwegs oder war das irgendwie organisiert. Spiele auch mit dem Gedanken an eine Kuba-Reise. Erscheint mir aber, vor allem ohne jegliche Spanischkenntnisse, recht kompliziert.

    1. Hallo Frank, danke für die Blumen :-). In Kuba waren waren wir nicht auf eigene Faust unterwegs. Eigentlich wollten wir, aber bei der Planung sind wir auf einen Anbieter gestoßen, der Reisen auf Familien mit Kindern zugeschnitten hat und bei dem die Begegnungen mit Land und Leuten auch im Vordergrund stand. Das war zu verlockend, weil es genau die Rundreis war, die wir uns vorgestellt hatten. Ein bisschen Bauchschmerzen hatten wir, weil wir normalerweise alleine und selbstgeplant reisen, haben es aber nicht bereut. Die Gruppe war klein und die Reise samt Unterkünften sehr gut geplant mit viel Luft für eigene Unternehmungen. Mein Eindruck war, wenn man alleine in Kuba unterwegs sein will, dann nur mit einem Mietwagen, oder man muss sehr viel Zeit mitbringen. Zumal im Moment, wenn ich das richtig verfolge, der Sprit knapp ist und Busse nur sehr unzuverlässig oder gar nicht fahren. Spanischkenntnisse sollte man für das Wesentliche dann haben. Die Kubaner sind unglaublich freundlich und hilfsbereit, aber ohne Spanisch kommt man außerhalb der Hotels oder der größeren Touri-Orte, glaube ich, nicht weiter. Ich spreche zum Glück aufgrund früherer Aufenthalte in Lateinamerika ein wenig Spanisch. Das hat uns viele Türen geöffnet. Wenn Gruppenreise, dann würde ich darauf achten, dass die Gruppe nicht zu groß ist und viele von Privatleuten vermietete Unterkünfte (Casa Particulares) eingeplant sind. Der letzte Stopp war bei uns in einem großen Hotel mit Strand. Das hatte wenig mit dem Kuba zu tun, das wir vorher kennen und lieben gelernt hatten. Aber egal wie Du es machst: Kuba ist in jeglicher Hinsicht eine Reise wert, wäre es nicht so scheißeteuer dahin zu kommen, wir würden dieses Jahr gleich nochmal los.

      1. Frank

        Hallo Amaot, ganz herzlichen Dank für die ausführliche Antwort. Kannst Du den Anbieter verraten? Gerne auch über Twitter oder Instagram (jeweils @derlangefrank), wenn es hier nicht öffentlich sein soll.

Antworten auf Frank Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.